Info-Angebot Alten­pfle­geaus­bildung

Test­kommentar

Inhalt
  1. Überblick
  2. Test­kommentar

Ein Besuch auf der Seite Altenpflegeausbildung.net lohnt sich. Ausbildungs­interes­sierte erfahren dort alles, was sie über die Ausbildung zum Alten­pfleger wissen müssen. Die wichtigsten Informationen für sie stehen unter Ausbildung. Doch auch der Blick in die Rubriken Pflegeeinrichtungen und Altenpflegeschulen hilft weiter. Insgesamt eher mittel­mäßig sind aber die kostenlosen Beratungen, die über das Portal für alle 16 Bundes­länder per Telefon oder E-Mail angeboten werden. Die Qualität der Gespräche war im Schnell­test mal besser, mal schlechter. Es kommt offen­bar darauf an, an welchen Ansprech­partner man gerät. Beratung im Vorfeld einer Alten­pflege-Ausbildung ist wichtig, weil sie mit unrealistischen Vorstel­lungen vom Beruf aufräumen und Ausbildungs­abbrüchen vorbeugen kann. Ausbildungs­interes­sierte sollten das Beratungs­angebot der Internetseite bei Bedarf nutzen, denn bei den ausbildenden Berufs­fach­schulen für Alten­pflege Beratungs­termine zu bekommen, ist oft schwierig. Das zeigt der Test Beratung vor der Altenpflege-Ausbildung.

Dieser Test wurde vom Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Mehr zum Thema

  • Weiterbildung finanzieren Diese Fördermittel gibts für Wissens­durs­tige

    - Berufliche Weiterbildungen sind oft teuer. Doch für Arbeitnehmer, Arbeits­lose, Berufs­rück­kehrer und Selbst­ständige gibt es Förderprogramme von Bund und Ländern.

  • Haus­halts­hilfe So bekommen Sie Hilfe bei der täglichen Arbeit

    - Plötzlich schwer erkrankt, ein Unfall oder Pflegebedürftig­keit – wer seinen Haushalt nicht mehr führen kann, bekommt oft Hilfe von der Krankenkasse. Wir sagen was gilt.

  • Weiterbildungs­guide Betrieb ist einge­stellt

    - Sie haben den Weiterbildungs­guide der Stiftung Warentest aufgerufen. Der Betrieb dieser Seite ist einge­stellt. Der Weiterbildungs­guide wurde vom Bundes­ministerium für...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.