Unser Rat

Inflation. Setzen Sie auf eine inflationsgeschützte Anleihe, wenn Sie mit stark steigender Inflation rechnen. Allgemein wird zurzeit mit Preissteigerungsraten von rund 2 Prozent pro Jahr gerechnet.

Kauf. Wollen Sie so eine Anleihe kaufen, raten wir zur Bundesanleihe mit der Isin DE 000 103 050 0. Sie können sie über Ihre Bank an der Börse kaufen und dort auch wieder verkaufen. Bei der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur (früher Bundeswertpapierverwaltung) können Sie die Anleihe kostenlos verwahren lassen (www.deutsche-finanzagentur.de, Tel. 0 800/2 22 55 10).

Streuung. Teilen Sie Ihr Geld auf. Auch herkömmliche Anleihen bieten einen wenn auch begrenzten Inflationsausgleich. Steigt die Inflation weniger als erwartet, sind Anleihen mit festem Zins sogar besser als inflationsgeschützte.

Steuer. Beachten Sie, dass inflationsgeschützte Anleihen als Finanzinnovationen gelten. Sie müssen Kursgewinne deshalb auch nach Ablauf der zwölf­monatigen Spekulationsfrist versteuern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1966 Nutzer finden das hilfreich.