Induktionskocher ik18 von Bartscher

test-Kommentar

2
Inhalt
  1. Überblick
  2. test-Kommentar

Die „kalte“ Platte für 50 Euro kann den Herd nicht ersetzen, wohl aber ergänzen. Sparfüchse, die schnell schonend kochen wollen, profitieren davon. Leider funktioniert der Induktionskocher nicht mit allen Edelstahltöpfen.

2

Mehr zum Thema

  • Geschirr­spüler mit Warm­wasser­anschluss Strom sparen beim Spülen

    - Die Spül­maschine mit Warm­wasser zu betreiben, kann Energie sparen – doch es kommt darauf an, wie das Warm­wasser erhitzt wird und wie weit sein Weg zum Geschirr­spüler ist.

  • Geschirr­spüler im Test Die Besten sind spar­sam und robust

    - Der Geschirrspüler-Test der Stiftung Warentest zeigt: Die teuersten Spül­maschinen sind die besten und spar­samsten. Bei uns finden Sie aber auch preis­werte Alternativen.

  • Kühl-Gefrier­kombis im Test Kühl­schränke – stark und spar­sam

    - Kühl-Gefrier­kombinationen im Test: Ob Mini-Kühl­schrank, Side-by-Side-Gerät oder Einbau-Kühl-Gefrier­kombination – die Unterschiede bei Preis und Leistung sind enorm.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Limrof am 27.07.2015 um 11:31 Uhr
"Kleine" Induktionskochplatte

Sooo klein ist die nicht, mit 29x25cm reiner Kochfläche ist die ausreichend bestückt und für die knapp 40,-€ die ich dafür gezahlt habe kann ich nicht meckern.
Das Gerät habe ich nun schon seit einigen Jahren, nutze es regelmäßig und für meinen Singlehaushalt ist es vollkommen ausreichend. Manchmal muss man etwas mit den Töpfen jonglieren, da wäre eine Doppelkochplatte die es im selben Design auch gibt doch angebracht, aber die war mir damals für 70,-€ etwas zu teuer zum testen, da ich ja noch keinerlei Erfahrung mit Induktion hatte.

diethe39 am 16.10.2010 um 16:18 Uhr
Induktion

Vielleicht gibt es bessere "kalte" Platten? Test?