Risiko von Zertifikat-Kündigungen

Frage: Unter welchen Bedingungen ist damit zu rechnen, dass der Emittent von seinem Kündigungsrecht Gebrauch macht?

Finanztest-Antwort: Gekündigt würde ein Zertifikat dann, wenn zu wenig Anleger investiert sind. Dann lohnt es sich für die Bank nicht mehr, es weiter zu verwalten. Bei Zertifikaten auf gängige Indizes wie den Dax oder den Euro Stoxx 50 ist das nicht sehr wahrscheinlich. Bislang fehlt aber die Erfahrung, weil Open-End-Zertifikate noch vergleichsweise jung sind. Für langfristig orientierte Anleger ergäbe sich das Problem, sich eine andere Anlage suchen zu müssen. Finanztest empfiehlt für Langfristanleger jedoch ohnehin Fonds, schon weil es sich bei diesen um Sondervermögen handelt und im Falle einer Insolvenz des Depotunternehmens kein Geld verloren gehen kann.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4003 Nutzer finden das hilfreich.