Indexchange Schnelltest

Angebot: Die Fondsgesellschaft Indexchange bietet seit Anfang Februar 2003 mit dem eb.rexx Government Germany EX (Isin DE 000 628 946 5) einen thesaurierenden Indexfonds an, der den gleichnamigen Rentenindex eb.rexx Government Germany der Deutschen Börse AG abbildet.

Dieser Index bezieht sich auf die größten und liquidesten deutschen Staatsanleihen. Er enthält 25 Staatsanleihen, die eine Restlaufzeit von mindestens 1,5 Jahren, höchstens 10,5 Jahren und ein Marktvolumen von mindestens 4 Milliarden Euro aufweisen.

Der Fonds kann sowohl über die Deutsche Börse gehandelt als auch direkt über die Fondsgesellschaft gezeichnet werden. An der Börse beträgt der Spread, also der Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufskurs, 0,035 Prozent. Hinzu kommen Bankspesen zwischen 0,5 und 1 Prozent. Bei Indexchange fällt ein Ausgabeaufschlag von 5 Prozent an, beim Discountbroker S Broker gibt es 50 Prozent Rabatt darauf. Die laufenden Kosten betragen derzeit 0,15 Prozent pro Jahr.

Vorteile: Wenn man ihn über die Börse bezieht, ist der eb.rexx Government Germany EX billiger als ein aktiv gemanagter Rentenfonds. Außerdem braucht sich der Anleger nicht um die Wiederanlage der Erträge zu kümmern: Der Fonds sammelt die Erträge an.

Nachteile: Wenn das Zinsniveau steigt, kann es zu deutlichen Kursverlusten kommen. Während aktiv gemanagte Fonds die Möglichkeit haben, durch Laufzeitverkürzung oder Erhöhung der Kassenhaltung auf Zinsänderungen zu reagieren, bleibt der eb.rexx Government Germany EX im Grunde genommen an die vom Index vorgegebene Laufzeitenstruktur gebunden.

Fazit: Für Anleger, die mittel- bis langfristig in Euro-Renten investieren möchten oder auf Zinssenkungen bei deutschen Staatsanleihen setzen, ist der eb.rexx Government Germany EX eine flexible und kostengünstige Anlage.

Dieser Artikel ist hilfreich. 406 Nutzer finden das hilfreich.