Bundesbürger sind nicht ausreichend geimpft. Empfohlene Auffrischungsimpfungen gegen Tetanus und Diphtherie werden nur wenig nachgefragt. Auch die Influenza- und Pneumokokkenschutzimpfung wird von der Risikogruppe – Älteren und chronisch Kranken – nicht gut genutzt. Bei Kindern zeigen sich Impflücken besonders bei der zweiten Masern-Mumps-Röteln- und der Hepatitits-B-Impfung. Genannt werden im Bun­desgesundheitsblatt Durchimpfungsraten, Daten zu Impfkomplikationen, zur Sicherheit von Impfstoffen, Rechtsgrundlagen, gerichtliche Entscheidungen, Empfehlungen, Berichte zu impfkritischen Einstellungen.

Bundesgesundheitsblatt 12/04:
Buchhandel oder Springer-Verlag
Tel. 0  62  21/3  45  43  03
SAG-journals@springer-sbm.com

Preis: 10,70 Euro (plus 1,41 Euro Versand).

Dieser Artikel ist hilfreich. 170 Nutzer finden das hilfreich.