Impf­beratung Fehlt der Nach­weis, muss Kita es melden

30.08.2017

Eltern, die ihre Kinder ungeimpft in die Kita geben wollen, aber keinen Nach­weis über eine Impf­beratung vorlegen, müssen jetzt per Gesetz ans Gesund­heits­amt gemeldet werden. Bisher war das den Kitas frei­gestellt. Beratungs­verweigerer können mit Bußgeldern von bis zu 2 500 Euro belegt werden. Eine Impf­pflicht für Kinder besteht weiterhin nicht.

30.08.2017
  • Mehr zum Thema

    Unfälle von Kindern Was die gesetzliche Unfall­versicherung zahlt

    - Mehr als eine Million Unfälle von Kindern zählt die gesetzliche Unfall­versicherung pro Jahr. Wichtig ist, ihr jeden Unfall zu melden. Ist sie zuständig, leistet sie...

    Impfungen für Kinder Dieser Impf­schutz ist sinn­voll

    - Impfungen gegen Masern, Rotaviren, Wind­pocken – was ist davon zu halten und was bringen Kombi-Impfungen? Hier ordnen wir die wichtigsten Impfungen für Kinder ein.

    Arbeits­unfall In diesen Fällen zahlt die Berufs­genossenschaft

    - Nach einem Arbeits- oder Wegeunfall trägt die gesetzliche Unfall­versicherung die Kosten von Behand­lung, Reha oder Unfall­rente. Der Schutz im Home­office ist jetzt...