Immobilien­kredite Test

Wo gibt es Immobilien­kredite am güns­tigsten? Statt ein Dutzend Banken und mehr abzu­klappern, können sich Kredit­suchende gut am Finanztest-Jahres­rück­blick orientieren. Die Auswertung der monatlichen Zins­vergleiche von Finanztest im Jahr 2014 zeigt: Einige Banken und Vermittler bieten Baugeld fast immer zu Topkonditionen an. Zu den ersten Adressen gehören vor allem Vermitt­lungs­gesell­schaften. Sieger im Jahres­vergleich war aber eine regionale Filial­bank.

Zum Finanztest-Jahres­rück­blick zu Immobilienkrediten für das letzte Jahr.

Riesige Zins­unterschiede

Geld zur Finanzierung der eigenen vier Wände ist so billig wie nie. Doch eines hat sich nicht geändert: Wer den Kredit bei der falschen Bank abschließt, zahlt einige zehn­tausend Euro Zinsen mehr als nötig. Das gilt besonders für Kredite mit langer Zins­bindung: Für ein Darlehen von 160 000 Euro mit 20 Jahren Zins­bindung summiert sich der Unterschied zwischen güns­tigstem und teuerstem Kredit im Finanztest-Vergleich auf 62 200 Euro (Stand: 1. Dezember). Vergleichen lohnt sich also – und ist nicht einmal schwierig. Erste Wahl sind Anbieter, die Immobilien­kredite im Jahr 2014 dauer­haft zu Topzinsen vergeben haben.

Regional­bank an der Spitze

An der Spitze im Jahres­vergleich steht eine regionale Filial­bank. Doch das ist die große Ausnahme. Fast alle anderen Topanbieter erreichten ihre Spitzenplätze als Vermittler: Sie vergeben die Darlehen nicht selbst, sondern suchen über Onlineplatt­formen aus einem Pool von Banken und Versicherern das güns­tigste Angebot heraus und bereiten den Vertrags­abschluss vor. Dieses Konzept verfolgen auch einige Banken, die mitunter gar keine eigenen Immobilien­kredite mehr vergeben.

Beim Vermittler oft güns­tiger

Gegen­über dem klassischen Bank­vertrieb, dessen Mitarbeiter nur haus­eigene Produkte anbieten können, sind Vermittler im Vorteil. Sie haben viel mehr Kredit­varianten zur Auswahl und können die Bank heraus­filtern, die dem Kunden für seinen Wunsch die besten Konditionen bietet. Kunden profitieren außerdem davon, dass einige Banken und Versicherer ihre Kredite über die Vermittler güns­tiger als in den eigenen Filialen anbieten.

Güns­tige Kredite auch in Filialen

Die meisten Spitzenreiter im Test haben keine oder nur wenige Filialen, die Kunden persönlich aufsuchen können. Kredite vermitteln sie über­wiegend im Direkt­geschäft per Telefon, Internet, E-Mail und Post. Für einen güns­tigen Kredit müssen Immobilienkäufer aber nicht auf eine Beratung vor Ort verzichten. Einige Kredit­vermittler betreiben bundes­weit viele Filialen und gehörten 2014 ebenfalls häufig zu den Topanbietern im Test.

Das bietet der Test

Der Artikel nennt Banken, Versicherer und Kredit­vermittler, die im Jahr 2014 in den monatlichen Zins­vergleichen von Finanztest am häufigsten zu den güns­tigsten Anbietern gehörten – jeweils für Immobilien­kredite mit 10, 15 und 20 Jahren Zins­bindung. Außerdem gibt es die wichtigsten Tipps zur Finanzierung. Wer sich einen Über­blick über den Baufinanzierungs-Markt verschaffen will, findet in unserem Jahres­rück­blick zuver­lässig güns­tige Anbieter. Wer nach den aktuell güns­tigsten Immobilien­krediten sucht, sollte sich den Hypothekenzinsen-Vergleich ansehen, der monatlich aktualisiert wird. Hier finden Sie die güns­tigsten Immobilien­kredite – sortiert nach über­regionalen Anbietern mit Filialnetz, über­regionalen Anbietern ohne Filialnetz und regionalen Anbietern. Mit dabei sind Banken und Sparkassen, aber auch Versicherer und Vermitt­lungs­gesell­schaften.

Dieser Artikel ist hilfreich. 30 Nutzer finden das hilfreich.