Risiko bei vorzeitigem Ausstieg

Beispiel: Der Kreditnehmer kauft ein Haus für 250 000 Euro plus 25 000 Euro Nebenkosten. Nach vier Jahren muss er das Haus verkaufen. Dabei erzielt er nur 85 Prozent des ursprünglichen Kaufpreises.
Der Kreditnehmer ohne Eigenkapital muss eine um fast 50 Prozent höhere Monatsrate aufbringen als der Kreditnehmer, der 20 Prozent des Kaufpreises und die Nebenkosten aus eigenen Mitteln bestreiten kann. Weil das Eigenkapital als Sicherheitspuffer fehlt, bleibt bei der Vollfinanzierung auch nach dem Hausverkauf noch ein enormer Schuldenberg.
Kann sich der Kreditnehmer statt 2 Prozent Tilgung nur eine Tilgung von 1 Prozent leisten, hätte er bei der Finanzierung ohne Eigenkapital nach dem Hausverkauf sogar noch rund 57 000 Euro Schulden.

80-Prozent-
Finanzierung

100-Prozent-
Finanzierung

110-Prozent-
Finanzierung

Eigenkapital (Euro)

75 000

25 000

0

Kreditsumme (Euro)

200 000

250 000

275 000

Zinssatz (Prozent)

4,70

4,90

5,10

Monatsrate bei 2 Prozent Tilgung (Euro)

1 117

1 438

1 627

Verkaufserlös nach 4 Jahren (Euro)

212 500

212 500

212 500

- Restschuld nach 4 Jahren (Euro)

182 435

227 955

250 652

- Vorfälligkeitsentschädigung1 (Euro)

4 600

5 700

6 200

= Überschuss/Restschuld nach Verkauf (Euro)

25 465

-21 155

-44 352

    • 1 Bei gleich bleibendem Zinsniveau. Je nach Zinsentwicklung kann die Entschädigung höher oder niedriger ausfallen als im Beispiel.