Makler: Nach Art des Auftrags fragen

Immobilienkauf unter Zeit­druck Special

Wenn ein Makler ein Immobilien­angebot veröffent­licht, heißt das noch lange nicht, dass Interes­senten über ihn den optimalen Zugang zum Eigentümer haben.

Zum Teil sind Makler nicht exklusiv mit der Vermarktung beauftragt. Es kann also sein, dass ein Kauf­williger leer ausgeht, weil ein anderer Makler dem Eigentümer in der Zwischen­zeit schon einen Kauf­interes­senten präsentiert hat. Erkenn­bar ist es nicht, ob ein Auftrag exklusiv vergeben ist oder nicht. Kunden finden es nur durch Nach­fragen heraus.

Manche Makler bieten die Immobilie einfach auf eigene Faust ohne Auftrag des Eigentümers an. Es kommt vor, dass sie die Daten zur Immobilie und Fotos einfach aus den ­Angeboten anderer Makler oder denen der Eigentümer über­nehmen. Ob der Verkäufer willig ist, Interes­senten dieses Maklers über­haupt in Betracht zu ziehen, ist völlig offen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.