Immobilienkauf unter Zeit­druck

Makler: Nach Art des Auftrags fragen

18.04.2017
Inhalt
Immobilienkauf unter Zeit­druck - So vermeiden Sie teure Fehler
© Stiftung Warentest

Wenn ein Makler ein Immobilien­angebot veröffent­licht, heißt das noch lange nicht, dass Interes­senten über ihn den optimalen Zugang zum Eigentümer haben.

Zum Teil sind Makler nicht exklusiv mit der Vermarktung beauftragt. Es kann also sein, dass ein Kauf­williger leer ausgeht, weil ein anderer Makler dem Eigentümer in der Zwischen­zeit schon einen Kauf­interes­senten präsentiert hat. Erkenn­bar ist es nicht, ob ein Auftrag exklusiv vergeben ist oder nicht. Kunden finden es nur durch Nach­fragen heraus.

Manche Makler bieten die Immobilie einfach auf eigene Faust ohne Auftrag des Eigentümers an. Es kommt vor, dass sie die Daten zur Immobilie und Fotos einfach aus den ­Angeboten anderer Makler oder denen der Eigentümer über­nehmen. Ob der Verkäufer willig ist, Interes­senten dieses Maklers über­haupt in Betracht zu ziehen, ist völlig offen.

18.04.2017
  • Mehr zum Thema

    Privater Wohnungs­verkauf Makler­anruf erlaubt

    - Wer seine Immobilie selbst, also ohne Makler, verkaufen will und in der Verkaufs­anzeige seine Telefon­nummer angibt, muss auch mit Anrufen von Maklern rechnen, die sich...

    Immobilien Kaufen oder Mieten?

    - Mit dem Finanztest-Rechner können Sie ermitteln, ob Sie als Mieter oder Käufer einer Immobilie güns­tiger fahren. Die Berechnung ist kompliziert, aber mit unserem Rechner...

    Rechner Eigenheim­finanzierung So teuer darf Ihr Haus werden

    - Wer eine Immobilie kauft oder ein Haus baut, sollte seine finanziellen Möglich­keiten realistisch einschätzen können. Dabei hilft der Eigenheim­finanzierungs­rechner von...