Weniger Eigen­kapital – mehr Risiko

Ein Ehepaar kauft ein Haus für 300 000 Euro plus 30 000 Euro Neben­kosten. Wie steht das Paar da, wenn es das Haus nach fünf Jahren verkaufen muss und nur den Einstands­preis oder weniger erzielt? Bei einer Finanzierung ohne Eigen­kapital droht in diesem Fall der Ruin: Das Haus ist weg, aber ein Teil der Schulden noch da.

Kredit­anteil in Prozent des Kauf­preises

80

90

100

110

Finanzierung des Hauses

Eigen­kapital (Euro)

90 000

60 000

30 000

0

Kreditsumme (Euro)

240 000

270 000

300 000

330 000

Zins­satz (Prozent), 20 Jahre Zins­bindung

2,00

2,20

2,80

3,00

Tilgungs­satz (Prozent)

2,00

2,00

2,00

2,00

Monats­rate (Euro)

800

945

1 200

1 375

Kreditschulden nach fünf Jahren

Rest­schuld (Euro)

214 781

241 487

267 839

294 444

Vorfälligkeits­entschädigung (Euro)1

19 543

24 456

35 265

41 753

Schulden an die Bank (Euro)

234 324

265 943

303 104

336 197

Rest­vermögen oder Schulden (Euro)2nach einem Verkauf in fünf Jahren zum …

Verkaufs­preis von 300 000 Euro

65 676

34 057

−3 104

−36 197

Verkaufs­preis von 270 000 Euro

35 676

4 057

−33 104

−66 197

Verkaufs­preis von 240 000 Euro

5 676

−25 943

−63 104

−96 197

    • 1 Bei gleich­bleibendem Zins­niveau nach bank­üblicher Berechnung (Stichtag 11. April 2016). Bei sinkenden Zinsen fällt die Entschädigung höher, bei steigenden Zinsen nied­riger aus. Sondertilgungs­rechte verringern die Entschädigung.
    • 2 Verkaufs­preis abzüglich Schulden.