Vermieter: Nach Steuern wendet sich das Blatt

Modell: Der Käufer (Steuersatz 35 Prozent) einer vermieteten Immobilie benötigt 100 000 Euro. Er erhält zwei Kreditangebote mit festem Zinssatz über die Laufzeit von 20 Jahren: Ein normales Bankdarlehen und ein tilgungsfreies Darlehen mit Abschluss einer Kapitallebensversicherung (Laufzeit 20 Jahre, Ablaufleistung 100 000 Euro, Rendite 5,5 Prozent).

Ergebnis: Nach Steuern ist der Kapitalanleger mit dem Versicherungskredit klar im Vorteil. Selbstnutzer, die keine Zinsen absetzen können, sollten dagegen die klassische Bankfinanzierung mit Tilgung wählen.

Versicherung

Bank

Darlehen (Euro)

100 000

100 000

Nominalzins (Prozent)

6,50

6,50

Anfangstilgung (Prozent)

-

2,45

Kreditrate pro Monat (Euro)

541,67

745,57

Versicherungsbeitrag pro Monat (Euro)

233,17

-

Belastung pro Monat (Euro)

774,84

745,57

Gesamtkosten vor Steuern (Euro)

185 962

178 937

Effektivzins vor Steuern (Prozent) 1

7,22

6,70

Gesamtkosten nach Steuern (Euro)

140 462

151 309

Effektivzins nach Steuern (Prozent) 1

3,66

4,31

    • 1 Bei der Versicherungsfinanzierung: Gesamteffektivzins aus Darlehen und Versicherung.