Immobilien­finanzierung Mehr güns­tiges Geld von der KfW

Güns­tige Förderkredite für energieeffiziente Sanierung und Neubau gibt es künftig bis zu 100 000 Euro. Gleich­zeitig werden höhere Bauherren-Auflagen für neue Häuser einge­führt. Die Details der Neureg­lungen lesen Sie hier. Die besten Immobilien­kredite finden Sie in unserem Test Eigenheim finanzieren.

Mehr Geld für die Sanierung

Ab 1. August 2015 erhalten Haus- und Wohnungs­eigentümer von der KfW-Bank einen Förderkredit bis zu 100 000 Euro, wenn sie ihre Immobilie aufwendig sanieren. Bisher gab es nur bis zu 75 000 Euro. Die Staats­bank fördert vor allem die Wärmedämmung, den Austausch von Heizung, Fens­tern und Türen und den Einbau einer Lüftungs­anlage. Voraus­setzung ist, dass der Bauantrag für das Gebäude vor dem 1. Februar 2002 (bisher 1. Januar 1995) gestellt wurde und die Baumaß­nahmen tech­nische Mindest­anforderungen erfüllen.

Mehr Geld für den Neubau

Ab 1. April 2016 verdoppelt sich die maximale Kreditsumme für einen energieeffizienten Neubau von bisher 50 000 auf 100 000 Euro pro Wohnung. Kreditnehmer können dann außerdem eine Variante mit 20 Jahren Zins­bindung wählen. Bisher gelten die güns­tigen Zins­sätze der KfW nur für die ersten zehn Jahre. Danach wird der Zins­satz an markt­übliche Konditionen angepasst.

Höhere Anforderungen für Bauherren in 2016

Um einen KfW-Kredit aus dem Programm „Energieeffizient Bauen“ zu erhalten, müssen Bauherren ab April 2016 höhere Anforderungen als heute einhalten. Das KfW-Effizienz­haus 70 entspricht dann nur noch dem gesetzlichen Mindest­stan­dard und wird nicht mehr gefördert. Wer dafür noch einen Förderkredit haben will, muss den Antrag bis spätestens 31. März 2016 stellen.

Güns­tige Kredite unter einem Prozent

Ob Neubau oder Sanierung: Lohnend sind die KfW-Kredite allemal. Im Programm „Energieeffizient Sanieren“ beträgt der Zins­satz für einen Kredit mit zehn Jahren Zins­bindung derzeit nur 0,75 Prozent. Neubauten finanziert die KfW zu einem Zins­satz von 0,75 bis 0,85 Prozent. Die besten Kredit­angebote finden Sie in ständig aktualisierter Fassung im Test Eigenheim finanzieren. Zusätzlich profitieren Eigentümer je nach erreichtem Energiestan­dard von Tilgungs­zuschüssen.

Tipp: Alle Details zu den Förderprogrammen gibt es im Internet unter www.kfw.de oder am KfW-Infotelefon (0 800/5 39 90 02).

Mehr zum Thema

  • Vorfälligkeits­entschädigung Das darf die Bank verlangen (mit Rechner)

    - Kreditnehmer, die ihr Hypotheken­darlehen vorzeitig ablösen, müssen eine Vorfälligkeits­entschädigung zahlen. Hier können Sie berechnen, wie viel die Bank verlangen darf.

  • KfW-Darlehen Vergleichs­rechner Güns­tiger mit oder ohne KfW-Kredit?

    - Die staatliche KfW-Bank fördert den Bau, Kauf und die Sanierung von Häusern und Wohnungen schon seit vielen Jahren mit güns­tigen Darlehen. Doch in der aktuellen...

  • Rechner Immobilien­kredite Mit Eigen­kapital Zinsen sparen

    - Banken verlangen happige Zins­aufschläge, wenn der Kredit 80 Prozent des Immobilien­wertes über­steigt. Bauherren und Wohnungs­käufer sollten deshalb möglichst viel...