Unser Rat

Eigenheimfinanzierung. Kombikredite der Bausparkassen bieten hohe Zinssicherheit, sind aber für den Bau oder Kauf des Eigenheims meist teurer und weniger flexibel als ein vergleichbares Bankdarlehen. Doch es gibt Ausnahmen. Mit Abstand günstigste Bausparkasse im Test war die Huk-Coburg. Ihre Angebote mit 15 und 20 Jahren Laufzeit waren sogar günstiger als Angebote vieler Internetvermittler und Direktbanken.

Kleindarlehen. Günstig sind Kombikredite einiger Bausparkassen für Darlehensbeträge unter 50 000 Euro, etwa für An- und Umbauten oder Modernisierungen. Banken verlangen dafür oft happige Zinsaufschläge, viele Bausparkassen verzichten darauf.

Finanzierungsplan. Lassen Sie sich für jedes Angebot einen Finanzierungsplan erstellen, der neben den Konditionen für das Vorausdarlehen einen detaillierten Spar- und Tilgungsplan für den Bausparvertrag enthält.

Gesamteffektivzins. Bestehen Sie darauf, dass die Bausparkasse schriftlich den Gesamteffektivzins des Kombikredits nennt – einschließlich aller Gebühren und Sparraten für den Bausparvertrag.

Vergleich. Vergleichen Sie den Gesamteffektivzins des Bausparangebots mit dem Effektivzins eines Bankdarlehens mit ähnlich langer Zinsbindung. Bei längerer Laufzeit als 20 Jahre gibt es allerdings kaum direkt vergleichbare Bankangebote. Dann hilft folgende Faustregel: Bei 25 Jahren Laufzeit darf das Bausparangebot derzeit höchstens 0,1 Prozentpunkte teurer sein als ein Bankkredit mit 20 Jahren Zinsbindung. Bei 30 Jahren Laufzeit darf der Aufschlag maximal 0,2 Prozentpunkte betragen.

Sondertilgungen. Schließen Sie keinen Kombikredit ab, wenn Sie voraussichtlich größere Sondertilgungen leisten können. In diesem Fall sind Bankdarlehen mit flexiblen Sondertilgungsrechten immer die bessere Wahl.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1751 Nutzer finden das hilfreich.