Immobilien­kredit mit 55 plus: Güns­tige Kredite für ältere Immobilienkäufer

Ein Höchst­alter gibt es nur selten

Banken müssen prüfen, ob Darlehens­nehmer ihren Verpflichtungen nach­kommen können. Anders als vielfach behauptet, gibt es keine gesetzliche Regelung, nach der Kreditnehmer in der Lage sein müssen, einen Immobilien­kredit inner­halb ihrer statistischen Lebens­erwartung zurück­zuzahlen. Viele Banken haben aber eigene Richt­linien für die Kredit­vergabe an Ältere.

Renten­information. Beim über­wiegenden Teil der von uns befragten Banken müssen Kreditnehmer über 55 Jahre eine aktuelle Renten­information vorlegen sowie Nach­weise über mögliche Zusatz­renten, zum Beispiel eine betriebliche Alters­vorsorge oder eine private Renten­versicherung. Auch für andere zu erwartende Einkünfte, beispiels­weise Miet­einnahmen, wollen die Bank­berater Unterlagen sehen.

Maximale Beleihung. Einige Banken beschränken die Höhe der Kreditsumme. Die PSD Nürn­berg beispiels­weise staffelt die maximale Beleihung der Immobilie nach Lebens­alter. Bis zu einem Alter von 61 Jahren vergibt sie Darlehen bis zu 80 Prozent des Immobilien­werts, ab 71 Jahren nur noch höchs­tens 60 Prozent.

Rest­schuld. Manche Banken fordern, dass ab einem bestimmten Alter ein Groß­teil des Darlehens zurück­gezahlt ist. Bei einigen Anbietern müssen Kreditnehmer bei Erreichen ihrer statistischen Lebens­erwartung mindestens 80 Prozent des Kredits getilgt haben. Die Sparda Hessen verlangt, dass die Rest­schuld spätestens dann komplett getilgt ist, bei der PSD Hessen-Thüringen muss die „Schuldenfreiheit erleb­bar sein“.

Erbfolge­regelung. Gelegentlich wollen Banken wissen, wie ältere Kreditnehmer die Erbfolge regeln, manche vergeben einen Kredit nur, wenn eine jüngere Person mit in den Vertrag eintritt. Bei der DEVK etwa brauchen Darlehens­nehmer über 65 Jahre einen Erben, der jünger als 50 Jahre ist.

Lebens­versicherung. Nur wenige Banken setzen bei der Kredit­vergabe voraus, dass Kreditnehmer eine Risikolebensversicherung abschließen. Ein Abschluss kann aber dazu beitragen, eine bessere Bonität zu bekommen.

Alter. Ein generelles Höchst­alter bei Kredit­aufnahme nannte nur eines der befragten Institute (DEVK, 65 Jahre). Kein Anbieter verlangte, das Darlehen bis Renten­beginn zu tilgen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1205 Nutzer finden das hilfreich.