Immobilienfinanzierung 50 plus Test

Fortgeschrittenes Alter ist kein Argument gegen den Bau oder Kauf einer Immobilie. Im Gegenteil: Oft stehen für die Finanzierung ein gutes Einkommen und Ersparnisse zu Verfügung. Allerdings: Die Finanzierung muss genau passen. Wenn das Einkommen mit Eintritt in die Rente sinkt, muss auch die Kreditrate kleiner werden. Eine Stichprobe von Finanztest zeigt: Banken und Kreditvermittler machen für ältere Kunden günstige Angebote mit schneller Anfangstilgung und flexibler Rückzahlung. Oft gelten zwar strengere Maßstäbe als für junge, aber viele aus der Generation 50 plus können sich die eigenen vier Wände ohne weiteres leisten.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Immobilienkredite

Flexibilität ist Pflicht

Standardbaukredite mit konstanter Rate über die gesamte Zinsbindung hinweg sind kaum geeignet. Mit Eintritt in die Rente muss sich die Belastung verringern lassen. Bis dahin können Bauherren oder Immobilienkäufer in den besten Jahren dafür oft eine höhere Rate zahlen. Geeignet sind also Kredite, die eine lange Zinsbindung mit einer flexiblen Rate kombinieren. So können Kreditnehmer mit einer hohen Tilgung starten und die Rate nach Rentenbeginn senken. Gleichzeitig sichern sie sich die heute noch niedrigen Zinsen langfristig für 10 bis 20 Jahre.

Kaum teurer als klassische Darlehen

Finanztest hat bei Banken und Vermittlern gezielt nach flexiblen Angeboten für ein 57-jähriges Ehepaar gefragt, das in fünf bis acht Jahren in Rente gehen wird. Wichtig waren das vertragliche Recht auf mindestens eine Ratensenkung während der Zinsbindung und jährliche Sondertilgungen bis zu 5 Prozent der Kreditsumme. Die Resonanz war erfreulich hoch: Insgesamt 26 überregionale und 6 regionale Anbieter hatten ein passendes Darlehen in petto. Die Zinssätze waren kaum häher als für klassische Baudarlehen.

Rechnung mit Bekannten

Besonders günstig für die Baufinanzierung: Die Auszahlung einer Kapitallebensversicherung steht in absehbarer Zeit an oder statt betrieblicher Zusatzrente ist bei Eintritt in den Ruhestand eine Einmalzahlung möglich. Wenn etwa in fünf Jahren 50 000 Euro fällig sind, bietet sich an, ein zunächst tilgungsfreies Teildarlehen über 50 000 Euro mit 5 Jahren Zinsbindung aufzunehmen, das bei Auszahlung der Lebensversicherung getilgt wird. Vorteil: Wegen der kürzeren Zinsbindung ist der Zinssatz und damit die Rate für diesen Teil des Kredits geringer. Wenn die Auszahlung der Bank vorweg zur Sicherheit abgetreten werden kann, ist ein weiterer Zinsnachlass drin. Mit dem so eingesparten Geld kann das Darlehen für die restliche Finanzierung schneller getilgt werden. Bei Eintritt ins Rentenalter bleibt dann weniger Restschuld abzutragen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1163 Nutzer finden das hilfreich.