Immobilien als Kapitalanlage Grobe Schnitzer

Inhalt

Der Kauf einer Mietwohnung kann eine krisensichere und rentable Geldanlage sein. Doch die Kalkulation ist kompliziert: Auf der einen Seite verbergen sich schwer absehbare Kosten von der Maklercourtage bis zur Instandhaltung. Auf der anderen Seite sind Eigenkapital, Kredit und Steuervorteile sorgfältig aufeinander abzustimmen, wenn das Geschäft lohnen soll. Da kommts auf die Beratung an. Finanztest schickte Mitarbeiter zu 16 Berliner Bank- und Bausparkassenfilialen, um sich die Tipps der Profis probehalber anzuhören. Das Ergebnis ist bedenklich: Gut beriet keiner. Bei der Prognose von Wertsteigerung und Mieteinnahme war mancher Berater viel zu optimistisch. Einzelne Auskünfte und Modellrechnungen waren sogar schlicht falsch.

Finanztest sagt, was Ihnen der Bankberater nicht verrät und erklärt typische Fehler bei der Geldanlage in Immobilien.

Mehr zum Thema

  • Immobilienmarkt Immobilien­preise steigen weiter

    - Die Immobilien­preise steigen weiter. Dennoch kann der Immobilienkauf eine gute Alternative zur Miete sein. Die Stiftung Warentest zeigt, wo und wann das so ist.

  • Bauspar­verträge Kündigungs­klausel unzu­lässig

    - Eine Bausparkasse darf einen Bauspar­vertrag nicht kündigen, bloß weil 15 Jahre seit Vertrags­abschluss vergangen sind. Eine solche Klausel in den allgemeinen...

  • Verdacht auf gewerbs­mäßigen Betrug Verhaftung bei Geno eG

    - Der Verdacht auf Untreue, Insolvenz­verschleppung und gemeinschaftlichen gewerbs­mäßigen Betrug bei der Geno Wohn­baugenossenschaft eG aus Ludwigs­burg scheint sich zu...