Tipps

  • Eigenheim. Wenn Sie genug Eigenkapital haben und Wohneigentum kaufen wollen, tun Sie es jetzt. Die Preise für Häuser und Wohnungen sind sehr günstig. Die Tabelle im kostenspflichtigen Teil nennt die Preise in 45 Großstädten.
  • Rechnen. Eine selbstgenutzte Immobilie lohnt sich dank niedriger Zinsen und günstiger Kaufpreise auf lange Sicht derzeit fast immer. Ob der Vermögensvergleich auch bei Ihnen für einen Kauf spricht, können Sie mit Hilfe unseres kostenlosen Rechners Kaufen oder mieten kalkulieren.
  • Planen. Senken Sie die Risiken eines Hauskaufs so weit wie möglich. Prüfen Sie Lage, Preis und Bausubstanz gründlich, bei Neubauten auch den Bauvertrag. Bringen Sie mindestens 20 Prozent Eigenkapital ein, vereinbaren Sie eine lange Zinsbindung und lassen Sie finanziellen Spielraum für außergewöhnliche Ausgaben. Tipps zur Finanzierung finden Sie im Special Baufinanzierung.
  • Wohn-Riester. Schließen Sie für selbstgenutztes Wohneigentum ein Wohn-Riester-Darlehen ab, bekommen Sie für die Tilgung die gleichen Zulagen und Steuervorteile wie für einen Riester-Sparvertrag. Zwar müssen Sie die geförderten Beträge im Alter versteuern, doch die Förderung ermöglicht eine schnellere Tilgung des Darlehens und damit eine hohe Zinsersparnis. Riester-Darlehen lohnen sich für Sie deshalb noch mehr als andere Riester-Verträge.
  • Kfw-Kredite. Für den Bau oder Kauf besonders energieeffizienter Häuser vergibt die staatliche KfW-Bank unschlagbar günstige Darlehen. Für den Neubau erhalten Sie bis zu 50 000 Euro Kredit ab 2,47 Prozent effektiv, für den Kauf eines neusanierten Altbaus bis zu 75 000 Euro für 1,41 Prozent effektiv (Stand 3. August 2009).
  • Länderförderung. Die meisten Bundesländer unterstützen Sie als zukünftigen Wohneigentümer mit Zuschüssen oder zinsvergünstigten Darlehen. Allerdings ist der Kreis der Förderberechtigten oft eingeschränkt, Zielgruppen sind meist Familien mit Kindern. Häufig gelten Einkommensgrenzen. Informationen unter www.baufoerderer.de.
  • Kommunen. Städte und kleinere Gemeinden locken Bauwillige oft mit günstigen Baugrundstücken oder Baukostenzuschüssen. Informieren Sie sich bei der Gemeindeverwaltung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1295 Nutzer finden das hilfreich.