In den ersten drei Jahren nach Anschaffung einer Immobilie dürfen Reno­vierungs­kosten für eine Vermietung netto maximal 15 Prozent des Gebäude­wertes betragen, ansonsten müssen Vermieter diese unter Umständen über Jahr­zehnte abschreiben. Der Bundes­finanzhof hat mehr­fach geur­teilt, dass selbst Schön­heits­reparaturen unter diese Grenze fallen (Az. IX R 15/15, Az. IX R 22/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.