Immer mehr Displays Meldung

Praktisch: Drucken direkt von der Kamera.

Auch bei Druckern setzen sich kleine farbige Displays immer mehr durch. Beim Test von Tintenstrahldruckern im Juliheft hatten alle Modelle über 100 Euro einen kleinen Monitor, der beim Drucken und Bearbeiten von Fotos direkt von der Speicherkarte sehr praktisch sein kann. Doch es geht günstiger. Wem es vor allem darum geht, Fotos direkt auszudrucken, der kann das auch mit der „Pictbridge“-Funktion, die schon viele Drucker für deutlich unter 100 Euro haben. Dafür wird die Kamera per Kabel mit dem Drucker verbunden und übernimmt dann die Steuerung des Druckvorgangs. Das Display der Kamera ist oft größer und komfortabler als die derzeit üblichen Druckerdisplays. Der Testsieger Canon Pixma iP4200 hat kein Display und ist im Internet ab etwa 70 Euro zu haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 483 Nutzer finden das hilfreich.