Anleger der Rosche Fonds müssen weiter um ihre Einlagen fürchten. Zwar wurde die drohende Zwangsversteigerung der Immobilien des Masterfonds Rosche One Interest LP vorerst abgewendet. Der Erfolg des vorgeschlagenen Sanierungsverfahrens ist jedoch mehr als fraglich. Die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität in Mannheim ermittelt inzwischen auch gegen die Vorstandsvorsitzende des Freiburger Unternehmens, Gabriele Rosche. Es besteht der Verdacht der Untreue, des Betrugs und der Insolvenzverschleppung, teilte Oberstaatsanwalt Arnold mit. Wie berichtet, war der Kopf des Unternehmens, Michael O. Vogelbacher, im Dezember 2001 verhaftet worden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 433 Nutzer finden das hilfreich.