Die Hamburger Gesellschaft bietet zweifelhafte Beteiligungsverträge an und verspricht dafür lukrative Renditen. Anleger sollen sich zum Beispiel an einer amerikanischen Vermögensverwaltungsgesellschaft beteiligen. Wie Rechtsanwalt Peter Mattil aus München mitteilt, weigert sich die HUP Treuhand GmbH, Nachweise über die Investition des Anlegergeldes zu liefern. Auch würden Kunden Geschäftsberichte verweigert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 75 Nutzer finden das hilfreich.