Im Visier GMF Finanz AG/FIS Treuhand AG

Die Abteilung Wirtschaftskriminalität der Staatsanwaltschaft Basel ermittelt gegen mehrere Schweizer Firmen wegen des Verdachts des Betrugs. Finanztest hatte vor deren Angeboten gewarnt. Anleger, die bei der GMF Finanz AG, der GMF Treuhand Ltd., der FIS Treuhand AG/SA, der SVK Marketing GmbH, der TBC Marketing AG sowie der Landmark Invest AG Ltd. investiert haben, sollten sich umgehend melden bei der

Staatsanwaltschaft Basel-Stadt
Abteilung Wirtschaftsdelikte
Binningerstraße 21
CH-4001 Basel

Anleger der GMF Finanz AG/FIS Treuhand AG sollten ihre Entschädigungsforderungen unter Angabe des Aktenzeichens Nr. S 194.87/99 an die Staatsanwaltschaft in Basel richten.

Mehr zum Thema

  • Ärzt­licher Behand­lungs­fehler Das können Patienten tun

    - Fehler passieren – auch in der Medizin. Betroffene müssen das nicht einfach hinnehmen. Jeder Patient hat das Recht, seine Behand­lung juristisch und medizi­nisch auf...

  • Abgas­skandal Wie Dieselfahrer Schaden­ersatz bekommen

    - Viele Auto­hersteller haben illegal getrickst. Audi, Daimler, Fiat, Porsche und VW müssen Käufer betroffener Autos entschädigen. Hier finden Sie alle Informationen.

  • VW-Skandal US-Kanzlei hat Sammelklage erhoben

    - Der Rechts­dienst­leister Myright.de will europäischen Käufern von VW-Skandal­autos zu Schaden­ersatz verhelfen. Myright.de hat wegen der Forderungen von 40 000...