Ikea Uppleva: TV-Heimkino-Kombination

Testkommentar

Inhalt

„Kabelsalat adé“ - das stimmt nicht ganz. Da sich viele Anschlüsse seitlich am Fernseher befinden, können Kabel immer noch sichtbar sein. Auch sonst fällt das Urteil durchwachsen aus. Der Fernseher bietet eine durchschnittliche Bildqualität. Das Soundsystem sorgt nur für eingeschränktes Stereovergnügen, weil die Boxen direkt nebeneinander liegen. Der Subwoofer hebt die Bässe zu stark empor und lässt sich schlecht regeln. Praktisch ist allerdings, dass er das Tonsignal via Funk empfängt. Der Blu-ray-Spieler spielt alle gängigen Formate ab. Die Steuerung mit nur einer Fernbedienung ist zwar praktisch, die Menüführung aber kompliziert. Wen das nicht abschreckt und Gefallen am Design des Ikea-Systems findet, kann über Uppleva nachdenken.

Ausführliche Testergebnisse zu fast 400 Fernsehern finden Sie im Produktfinder Fernseher.

Mehr zum Thema

  • AV-Receiver im Test Guter Kino­sound im Wohn­zimmer

    - Sie sorgen für ein Klang­erlebnis wie im Kino: Im Test mussten sich zwölf AV-Receiver beweisen. Viele Geräte schneiden gut ab. Umso mehr kommt es auf die Ausstattung an.

  • Kompakt­anlagen im Test Toller Sound für wenig Geld

    - Die Stiftung Warentest hat 15 Mini-HiFi-Anlagen geprüft, unter anderem von Panasonic, Kenwood und Grundig. Alle haben CD-Spieler, UKW-Radio, separate Laut­sprecherboxen...

  • Blu-Ray-Player im Test Top-Bild für wenig Geld

    - Viele der Blu-Ray-Player im Test haben 4K-Ultra-HD und bieten tolle Bild- und Tonqualität. Unterschiede gibts bei Preis und Ausstattung!