Test-Kommentar

„Lass dich überraschen - aber nicht von deinem Haus!“ Das schreibt Ikea in seinen Werbeflyer für das Reihenhaus Boklok. Allerdings gleichen Bauträgervertrag, Baubeschreibung und Strom- und Wärmeliefervertrag einem Überraschungsei. Darin sind viele nachteilige Klauseln für den Kunden zu finden. Werbeversprechen wie verbesserter Schallschutz entpuppen sich als Luftnummer. Das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Ikea-Haus stimmt nicht. Zu diesen Bedingungen sollten Sie keinen Vertrag unterzeichnen. Schauen Sie sich lieber bei anderen Bauträgern in Ihrem Umkreis um, dort können Sie ein besseres Reihenhaus bekommen. Wenn Sie unbedingt Boklok wollen, lassen Sie sich von Experten etwa der Verbraucherzentrale beraten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2034 Nutzer finden das hilfreich.