Ibero­gast Risiko für die Leber

Ibero­gast - Risiko für die Leber
In der Kritik. Pflanzen­tropfen mit Schöll­kraut können Risiken bergen. © Stiftung Warentest

Pharmariese Bayer möchte Kritik am Magen­mittel Ibero­gast klein halten. Doch die Variante mit Schöll­kraut könnte die Leber schädigen. Wir halten sie für wenig geeignet.

Schöll­kraut als Inhalts­stoff umstritten

„Mit der Kraft der Natur gegen verschiedene Magen-Darm-Beschwerden“ – so vermarktet die Firma Bayer ihr rezept­freies Mittel Ibero­gast. Wichtig zu wissen: Von dem Mittel gibt es inzwischen zwei Varianten: eine mit und eine ohne Schöll­kraut. Das Schöll­kraut – ein Mohngewächs, das als Heil­pflanze gilt – steht im Verdacht, die Leber zu schädigen. Erst im Oktober 2020 hat Bayer eine Variante ohne Schöll­kraut namens Ibero­gast Advance auf den Markt gebracht.

Langes Ringen um Warnhin­weis

Zuvor war der Klassiker mit Schöll­kraut stark in die Kritik geraten: Medien berichteten 2018 vom Tod einer Frau, die nach der Einnahme an Leber­versagen gestorben sein soll. Seither ermittelt die Staats­anwalt­schaft Köln, ob eine Warnung im Beipack­zettel den Tod hätte verhindern können.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hatte bereits 2008 vom damaligen Hersteller Steiger­wald gefordert, über das Leberrisiko aufzuklären. Der hielt den Schöll­kraut­anteil dafür aber zu klein – ebenso wie Pharma­produzent Bayer, der Steiger­wald 2013 über­nahm. Erst infolge des Todes­falls 2018 nahm Bayer einen entsprechenden Warnhin­weis in den Beipack­zettel auf.

Beide Mittel laut Experten wenig geeignet

Unsere Arznei­mittel­experten haben sowohl Iberogast als auch Iberogast Advance im Rahmen des Tests von Mitteln bei Reizdarm aktuell bewertet. Ihr Fazit: Beide Mittel sind wenig geeignet. Es ist nicht belegt, dass die Kombinations­mittel sinn­voll zusammen gesetzt sind.

Für den Klassiker mit Schöll­kraut gilt zudem: Bei hoher Dosierung und längerer Anwendungs­dauer kann das Kraut die Leber schädigen. Die europäische Zulassungs­behörde hat Arznei­mittel zum Einnehmen, die Schöll­kraut enthalten – unabhängig von der Menge – negativ bewertet. Auch die Wirk­samkeit von Schöll­kraut­zubereitungen ist nicht ausreichend belegt.

Tipp: Behandeln Sie sich mit Ibero­gast nicht dauer­haft selbst. Nehmen Sie das Mittel nicht, wenn Sie eine Leber­erkrankung haben. Weitere Bewertungen von über 9 000 Medikamenten finden Sie in unserer großen Datenbank.

Mehr zum Thema

  • Haus­apotheke Mittel fürs Notfall-Schränk­chen

    - Plötzlich Halsweh, Kopf­schmerz, Schürfwunde? Da ist eine Haus­apotheke Gold wert. Wir nennen güns­tige und geeignete Mittel, die ins Notfall-Schränk­chen gehören.

  • Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

    - Gerade bei Kindern ist das richtige Medikament und die optimale Dosierung wichtig. Wir sagen, welche rezept­freien Arznei­mittel helfen und welche auch schaden können.

  • Heuschnupfen Diese Medikamente helfen und sind günstig

    - Die Saison beginnt im Winter und reicht bis in den Herbst. Unsere Arznei­mittel-Experten sagen, welche Heuschnupfen-Mittel Symptome lindern können und preis­wert sind.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.