IMEI-Nummer Handy sperren lassen

24.05.2006

Immer wieder ist zu hören, dass man sein Handy nach einem Diebstahl mit Angabe der IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity, unverwechselbare Gerätenummer eines Handys) sperren lassen kann. Der Dieb könne dann mit dem Mobiltelefon nichts anfangen – auch nicht mit neuer Sim-Karte. Das können jedoch nur Kunden von Vodafone, wenn sie ihre IMEI-Nummer vorher bei Vodafone registrieren ließen. Sie lässt sich über die Tastenkombination *#06# abrufen. Jeder Handybesitzer sollte sie sich notieren. Falls die Polizei das gestohlene Telefon später beschlagnahmt, kann sie dadurch den ursprünglichen Besitzer ermitteln. Die anderen Netzbetreiber T-Mobile, E-Plus und O2 bieten diesen Service nicht an. Die Sim-Karte hingegen sperren alle Anbieter sofort nach Anruf ihrer Hotlines.

24.05.2006
  • Mehr zum Thema

    Samsung Galaxy Fold 5G Das erste falt­bare Smartphone im Test

    - Nach Display-Defekten an Testgeräten hat Samsung sein 2100 Euro teures Flaggschiff-Smartphone Galaxy Fold 5G mit etwas Verzögerung nun doch in den Handel gebracht. Die...

    Lade­station für das Handy Induktive Ladegeräte im Test

    - Induktive Ladegeräte sind eine Alternative zum herkömm­lichen Steckernetz­teil. Meist sind es die hoch­preisigen Handys, die ihren Akku betanken können, indem man sie auf...

    Handy-Abofallen So holen Handy­kunden ihr Geld zurück

    - Sie können es nicht lassen. Für Mobil­funk­firmen ist das Abrechnen von Dritt­anbieter-Leistungen und „Mehr­wert­diensten“ per Handy offen­bar so attraktiv, dass sie...