Die International Health Services Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH (IHS) darf keine Krankenversicherun­gen mehr anbieten, weil sie keine Genehmigung dafür hat. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat das Geschäft untersagt. Bestehende Verträge muss IHS schnellstmöglich kündigen.

Die IHS darf auch nicht im ­Rahmen von Gruppenverträgen Unfall- und Haftpflichtver­­sicherungen anderer Versicherer anbieten oder deren Kundenbestände verwalten.

Das Unternehmen war auf die Absicherung ausländischer Gäste in Deutschland und auf Ver­siche­­rungsschutz für im Ausland lebende Deutsche spezialisiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 434 Nutzer finden das hilfreich.