Immer mehr Banken bieten Hypothekendarlehen mit einer Zinsbindung von 20 Jahren zu günstigen Konditionen an. Für Darlehen mit 20 Jahren Zinsbindung zahlen Kreditnehmer zur Zeit nur rund ein halbes Prozent mehr Zinsen als für ein Zehn-Jahres-Darlehen. Im Mai 1999 lag die Differenz bei 0,8 Prozent. Und der Zinsaufschlag zu Darlehen mit 15-jähriger Zinsbindung beträgt jetzt im Schnitt nur noch 0,15 Prozent. Bauherren, die auf Nummer Sicher gehen wollen, sind daher mit einer 20-jährigen Zinsbindung gut bedient.

Bislang waren solche Langläufer für Bauherren wenig attraktiv, weil Banken einen üppigen Zinsaufschlag gegenüber Krediten mit kürzerer Zinsbindung verlangten. Das hat sich durch die zunehmende Konkurrenz geändert.

Ein Vergleich der Bankkonditionen zahlt sich bei solch langen Laufzeiten besonders aus. Ende Dezember verlangten Banken dafür Effektivzinsen von 6,35 bis 7,13 Prozent. Bei einem 300.000-Mark-Darlehen mit 1 Prozent Anfangstilgung summiert sich dieser Zinsunterschied innerhalb von 20 Jahren auf satte 75.000 Mark.

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.