Hygienepapiere Sehr wenig recyceltes Papier

18.01.2006

Jeder Bundesbürger verbraucht im Durchschnitt 15 Kilogramm Hygienepapier im Jahr – Tendenz steigend. Das hat die Umweltorganisation World Wildlife Fund, WWF, ermittelt. Der europäische Pro-Kopf-Verbrauch liegt mit 13 Kilo viermal so hoch wie der weltweite Durchschnitt. Jahr für Jahr werden 25 Millionen Bäume allein für den europäischen Markt gefällt – für Toilettenpapier, Küchenrollen, Taschen- und Kosmetiktücher. Hygienepapiere der fünf größten Hersteller in Europa enthalten wenig recyceltes Papier, aber hochwertige Zellstofffasern, so der WWF. Er fordert mehr Altpapierprodukte. Oft müssten die Käufer im Supermarkt nach Recyclingprodukten suchen.

18.01.2006
  • Mehr zum Thema

    FAQ Biomüll Dieser Abfall gehört in die Biotonne

    - Verschimmeltes Brot, Koch­abfälle oder die Reste vom Mittag­essen: Wir produzieren andauernd Müll. Oft ist das auch schwer zu vermeiden. Aber der organische Abfall ist...

    Mikro­plastik Wie gefähr­lich sind die winzigen Kunst­stoff­teilchen?

    - Winzig klein, aber ein großes Thema: Die Stiftung Warentest beant­wortet die wichtigsten Fragen zu Mikro­plastik und welche Auswirkungen die Teilchen auf die Umwelt haben.

    FAQ Elektroschrott So entsorgen Sie alte Elektrogeräte korrekt

    - Was tun mit alten Handys oder Laptops? Und wohin mit dem kaputten Wasser­kocher, der in der Speisekammer verstaubt? Ebay oder Wert­stoff­hof, Mitnahme bei Lieferung oder...