Hunde im Zug Nur mit Maulkorb

Ab sofort dürfen alle Hunde im Zug mitfahren – auch so genannte Kampfhunde. Alle Hunde müssen allerdings einen Maulkorb tragen. Ausnahmen gelten nur für Behindertenbegleithunde und für kleine Vierbeiner, die in einer Tragetasche reisen. Letztere fahren gratis, die größeren zum halben Normalpreis. Der Maulkorb soll verhindern, dass Hunde reflexartig nach Fahrgästen schnappen.

Mehr zum Thema

  • FAQ Hunde­steuer Antworten auf die wichtigsten Fragen

    - Herr­chen und Frauchen finden sie oft ungerecht, Hundegegnern kann sie nicht hoch genug sein: die Hunde­steuer. Über ihre Höhe entscheidet jede Gemeinde selbst. In der...

  • Fahr­gast­rechte Bahn Entschädigung bei Verspätung, Streik, Zugausfall

    - Bahnfahrer können Entschädigung fordern, wenn sie am Ziel eine Verspätung von mindestens 60 Minuten haben – auch, wenn Streiks oder Unwetter der Grund dafür waren.

  • Hunde­steuer Den Hund bei der Steuer anmelden

    - Halter müssen ihren Hund für die Hunde­steuer anmelden. Je nach Wohn­ort und Hunderasse gelten verschiedene Steuersätze – und sind unterschiedliche Ämter zuständig.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.