Hotline-Warteschleifen Meldung

Immer wieder ärgern sich Verbraucher über teure Wartezeiten bei Telefonhotlines. Das soll sich nun ändern: Verbraucher sollen nach dem Willen des Bundestages künftig für Warteschleifen bei Telefonhotlines nichts mehr zahlen. Das Parlament beschloss Ende Oktober, dass die Unternehmen für die Wartezeit vor Beginn eines Gesprächs kein Geld mehr verlangen dürfen. Auch wenn Kunden während eines Anrufes weitervermittelt werden, soll eine eventuelle neue Wartezeit nicht abgerechnet werden. Für diese Regelungen gilt allerdings eine Übergangsfrist: Im ersten Jahr nach Inkrafttreten müssten die ersten zwei Minuten Wartezeit kostenlos sein. Danach dürften die Hotlines für Warteschleifen vorerst noch weiter kassieren.

Der Bundesrat muss dem Gesetz noch zustimmen, eventuell muss es noch in den Vermittlungsausschuss. Das heißt: Vor Anfang des kommenden Jahr wird das neue Gesetz voraussichtlich nicht in Kraft treten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 342 Nutzer finden das hilfreich.