Städter­eisende sollten sich beim Planen unbe­dingt den jeweiligen Messekalender ansehen. Findet eine Messe statt, ziehen die Hotel­preise gewaltig an. Das Vergleichs­portal Check24.de über­prüft regel­mäßig, wie sich die Preise in verschiedenen Groß­städten zu Messe­zeiten verändern. Zum Beispiel in Köln: Während der Gamescom vom 5. bis 9. August und der Dmexco vom 16. bis 17. September sind die Über­nachtungs­preise deutlich höher als in der messefreien Zeit. Laut Vergleich des Portals kostet das güns­tigste messe­nahe Hotel­zimmer am Wochen­ende der Gamescom-Messe 172 Euro pro Nacht, eine Woche später 53 Euro – ein Aufschlag von 225 Prozent. Noch teurer wird es während der Dmexco. Schon zwei Monate vor Beginn der Messe waren für eine Über­nachtung in Kölns City während der Dmexco mindestens 342 Euro zu zahlen. Die Aufschläge liegen im Schnitt bei 290 Prozent, in der Spitze bei über 500 Prozent. Für Urlauber lohnt sich für diese Zeit ein Blick ins Umland: In Nach­barstädten gibt es Doppel­zimmer oft unter 100 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.