Preisvergleich Pauschalreisen: Sparpotenzial

Wer eine Pauschalreise bucht, ohne zu vergleichen, verschenkt oft eine Menge Geld.

Die Urlaubsfreude kann gehörig den Bach runtergehen, wenn man ganz nebenbei am Hotelpool erfährt, dass das Ehepaar vom Zimmer gegenüber für haargenau die gleiche Reise mehrere hundert Euro weniger bezahlt hat. Dieses unangenehme Erlebnis lässt sich aber leicht vermeiden, wenn man vor der Buchung die Preise vergleicht.

Internet

Das Netz sorgt für Transparenz. Ob große Anbieter, etwa Expedia oder Travelchannel, oder kleine Reisebüros: Fast jeder, der Pauschalreisen im Internet verkauft, bietet inzwischen einen Preisvergleich an. Das heißt, für die persönlichen Reisedaten (Abflughafen, Ziel, Termin, Zimmertyp, Verpflegung) werden alle passenden Angebote aufgelistet, aus denen man sich das günstigste herauspicken kann.

Drei Beispiele: Unsere drei zufällig ausgewählten Beispiele (alle ab Düsseldorf) zeigen, dass zwei Personen bis zu 616 Euro sparen können, wenn sie beim richtigen Veranstalter buchen. Wohlgemerkt: für exakt die gleiche Reise. Den billigen oder den teuren Veranstalter gibt es jedoch nicht, mal liegt der eine vorn, dann wieder ein anderer.

Die Online-Preisvergleichssysteme ähneln sich. Sie kommen im Wesentlichen von vier Anbietern: Traveltainment, Traffics, Travel-IT und Tourmanager.

Reisebüro

Für diejenigen, die sich online informieren wollen, auf den persönlichen Kontakt zum Reisebüro aber trotzdem Wert legen, könnte www.onlineweg.de interessant sein. Die Plattform ist ein Verbund von über 1 000 Reisebüros.

Wer keinen Internetanschluss hat, sollte im Reisebüro nicht zu schüchtern sein. Verlangen Sie ausdrücklich das preiswerteste Angebot für Ihren speziellen Reisewunsch. Das zu erfüllen, dürfte kein Problem sein, denn auch Reisebüros können über den Computer die Preise vergleichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1113 Nutzer finden das hilfreich.