Hornby Live-Steam Modelllokomotive Schnelltest

Eisenbahnfans können jetzt eine echte Mini-Dampflokomotive durchs Zimmer schnaufen lassen – wenn die Bedienung auch schwierig ist.

Sie funktioniert tatsächlich: Eine Modellbahnlok, die mit Dampf fährt. Aber es ist kein Kinderspiel.

Eine echte Dampflokomotive in Modellbahngröße, die 20 Minuten im Kreis herumfährt und das Kind im Manne begeistert. Den Dampf als Antriebsenergie erzeugt eine elektrische Heizung. Sie erhitzt das destillierte Wasser im Kessel der Lok. Der Strom wird durchs Gleis geführt, ebenso Impulse vom Steuergerät, die die Dampfventile der Modelllok öffnen und schließen. Vor der Fahrt muss die Bedienungsanleitung inklusive Sicherheitshinweise gelesen werden. Sie erklärt, wie das Wasser und nach vier bis fünf Einsätzen das Dampföl nachzufüllen sind. Die Bedienung mit Spritze und Schutzhandschuhen ist knifflig. Bei Temperaturen von bis zu 150 Grad an der Lok­oberfläche sind die Handschuhe Pflicht. Das Steuern des Maschinchens er­fordert längeres Probieren und ist im Vergleich zur elektrischen Modellbahn kein Kinderspiel. Der Ungeübte kann die Lok schnell entgleisen lassen. Vorsicht bei Fahrversu­chen auf dem Tisch, dass die Lok nicht abstürzt.

Die Handhabung ist oft eine Herausforderung: Nicht immer erschließt sich für den Spielenden, was er mit dem Geschwindigkeitsregler tatsächlich bewirkt. Die Tipps für die Wartung sind unbedingt zu beachten, um eine hohe Lebensdauer zu er­reichen. Und: Das System darf nur separat betrieben werden. Es kann mit der beliebten Modelleisenbahn nicht kombi­niert werden.

Hornby Dampflok Spur 00/H0
mit Gleisoval, Steuergerät und Trafo
Preis: zirka 800 Euro

Dieser Artikel ist hilfreich. 589 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr im Internet