Hormontherapie

Hormonpräparate

Zurück zum Artikel
Inhalt

Alter der Frau

Mio. Tages-
dosen 2003

Mio. Tages-
dosen 2004

Anteil in Prozent 2003

Anteil in Prozent 2004

Rückgang 2004/2003

bis 39

 17,2

 13 ,4

  2,4

  2,9 

–22,1%

40 bis 59

397,3

257,1

 56,1 

 54,9 

–35,3 %

60 und älter

293,2

198, 0

 41,4 

 42,3 

–32,5 %

Alle Frauen

707, 7

468 ,5

100

100

–33,8 %

Umsatzentwicklung Hormonpräparate: Rückgang in Raten

Umsatz in Mio. Euro 2003

Umsatz in Mio. Euro 2004

Rückgang 2004/2003

Alle Frauen

239,3

163 ,9

–31,5 %

Datenquelle: Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO).

Tagesdosis: Menge eines Hormonpräparats, die typischerweise von den Patientinnen pro Tag angewendet wird.
Arzneimittel zur Hormonbehandlung sind so dosiert, dass eine Tablette einer Tagesdosis entspricht (Einnahme einmal täglich).

23.06.2005
  • Mehr zum Thema

    Neues Osteoporose­mittel Evenity Gut für die Knochen, aber keine Option für Herz­kranke

    - Seit März 2020 ist das neue Osteoporose­mittel Evenity auf dem Markt, zugelassen für Frauen nach den Wechsel­jahren. Studien bestätigten in beein­druckender Weise, dass...

    Hormone in den Wechsel­jahren Studie untermauert hohes Brust­krebs­risiko durch Hormone

    - Erleichterung oder Risiko­faktor? Die Hormon­therapie für Frauen in den Wechsel­jahren ist umstritten. Sie kann Beschwerden lindern, birgt aber auch Risiken, vor allem...

    Aspirin und Co Dauer­einnahme nützt vielen nicht

    - Täglich eine Aspirin – nicht wenige nehmen die Schmerz­tablette in der Hoff­nung ein, so einem Herz­infarkt oder Schlag­anfall vorzubeugen. Ist die Hoff­nung berechtigt?...