Hormontherapie Rezepte mit Risiken

23.06.2005
Inhalt

Noch immer verschreiben zahlreiche Ärzte ihren Patientinnen Hormone, um die Auswirkungen der Wechseljahre einzuschränken. Dabei beweisen aktuelle Studien, dass Hormontherapien mit starken Risiken einher gehen: Herzinfarkt, Venenthrombose, Schlaganfall und Brustkrebs sind die gefährlichsten der möglichen Folgeerkrankungen.

test klärt über die Risiken von Hormontherapien auf.

  • Mehr zum Thema

    Neues Osteoporose­mittel Evenity Gut für die Knochen, aber keine Option für Herz­kranke

    - Seit März 2020 ist das neue Osteoporose­mittel Evenity auf dem Markt, zugelassen für Frauen nach den Wechsel­jahren. Studien bestätigten in beein­druckender Weise, dass...

    Hormone in den Wechsel­jahren Studie untermauert hohes Brust­krebs­risiko durch Hormone

    - Erleichterung oder Risiko­faktor? Die Hormon­therapie für Frauen in den Wechsel­jahren ist umstritten. Sie kann Beschwerden lindern, birgt aber auch Risiken, vor allem...

    Aspirin und Co Dauer­einnahme nützt vielen nicht

    - Täglich eine Aspirin – nicht wenige nehmen die Schmerz­tablette in der Hoff­nung ein, so einem Herz­infarkt oder Schlag­anfall vorzubeugen. Ist die Hoff­nung berechtigt?...