Honigkraut Stevia Kalorienfrei, aber noch verboten

1

Das Süßeste, was die Natur zu bieten hat, ist Stevia, ein Chrysanthemengewächs aus den Urwäldern Südamerikas. Das „Honigkraut“ ist etwa 20-mal süßer als Zucker und praktisch kalorienfrei. Doch die EU-Kommission hat bislang das natür­liche Süßmittel als neuartiges Lebensmittel betrachtet und die Zulassung verweigert. Jetzt sollen neue Studien die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Stevia belegen und zur Zulassung führen. Immerhin: Indios süßen ihren Matetee seit Jahrhunderten mit Stevia. Japaner nutzen es seit 1970 und meiden stattdessen hier erlaubte synthetische Süßmittel.

1

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Protestgärtner am 17.05.2011 um 22:17 Uhr
Es geht nur um Kohle!

Die Süßungsmittelindustrie und Zuckerhersteller werden wohl ihre Hand im Spiel haben, wenn es um ein Verbot von Stevia geht. Rübenzucker wird schon demaßen stark subventioniert, da er sonst absolut keine Chance auf dem Weltmarkt hat. Die Politik würde Stevia wahrscheinlich sofort zulassen, wenn sie Steuern darauf erheben könnte. Also baue ich mein Kraut weiter selber an, genau wie Tabak.