Honig Meldung

Honig fürs Baby, zum Beispiel im Tee? Bitte nicht. Zumindest für Kinder im ersten Lebensjahr kann das süße Bienenprodukt geradezu Gift sein. Honig enthält möglicherweise Sporen des Bakteriums Clostridium botulinum. Es kann bei Säuglingen den Darm besiedeln und zum Botulismus, zur lebensbedrohlichen Muskel- oder Atemlähmung führen. Bei älteren Kindern mit ausgebildeter Darmflora besteht diese Gefahr nicht mehr.Mit Honig gesüßte Babyfertigkost ist ungefährlich, da sie ausreichend erhitzt wurde, um das Bakterium zuverlässig abzutöten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 102 Nutzer finden das hilfreich.