Indikationen von A bis Z: Positive Hinweise

37 Krankheitsbilder. Als allge­mei­nes Konzept ist die Homöopathie zur Behandlung von Krankheiten und Störungen nicht geeignet, weil es dafür aus wissenschaftlicher Sicht keine Beweise gibt. Es gibt aber Hinweise für eine therapeutische Wirksamkeit von homöopathischer Behandlung im Einzelfall bei

  • ADHS
  • Aids
  • Allergien
  • Arthrose
  • Chronisches Asthma
  • Begleitung einer Strahlen-/Chemo-therapie einer Krebserkrankung
  • Blasenentzündung
  • Brustschmerzen
  • Demenz
  • Depression
  • Durchfall
  • Einrisse am Enddarm
  • Weichteilrheumatismus
  • Funktionelle Störungen im Gallengangsystem
  • Schmerzen unter der Geburt
  • Gelenkerguss
  • Grippe
  • Hauterkrankungen
  • Heuschnupfen
  • Infektionen der oberen Luftwege
  • Krebs
  • Magenschleimhautentzündung
  • Migräne
  • Muskelkater
  • Muskelkrämpfe
  • Neuralgie
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Reizdarm
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Scheidenausfluss
  • Schlaganfall
  • Schmerzen
  • Schwindel
  • Seekrankheit
  • Sprachstörungen
  • Verletzungen
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Zerrungen

Schwache Wirksamkeitsbelege laut ausgewerteten Übersichtsarbeiten. Methodik: „So testen wir“, www.alternative-heilmethoden-im-test.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1623 Nutzer finden das hilfreich.