Recht­zeitig zu Weih­nachten bietet Tchibo Holz­spielzeuge für Kinder ab einem Jahr: Darunter vier Magnet-Puzzle­tiere für 9,95 Euro und das Holz­steck­spiel „Zoowagen“ für 20 Euro. Die Experten der Stiftung Warentest haben sie auf Sicherheit und Schad­stoffe hin untersucht – und sind dabei fündig geworden.

Puzzle­tiere mit Form­aldehyd

Holz­spielzeug von Tchibo Schnelltest

Die schlechte Nach­richt zuerst: Beide Holz­spielzeuge von Tchibo enthalten gesund­heits­gefähr­dende Schad­stoffe. Die Magnet-Puzzle­tiere wurden aus Holz­faserplatten gesägt. Diese geben Form­aldehyd ab. Das Gas steht im Verdacht, Krebs zu erzeugen. Wegen der Formaldehydmengen hätten wir die Tiere im letzten Test 12/2013 mit Ausreichend bewertet.

Holz­spielzeug im Test – Die Hälfte birgt Gefahren

Zoowagen mit Phthalat-Weichmachern

Holz­spielzeug von Tchibo Schnelltest

Der Zoowagen hätte sogar ein Mangelhaft kassiert. In seinem gelben Lack fanden wir höhere Mengen Diisobutylph­thalat (DIBP). Dieser Weichmacher kann die Fort­pflan­zungs­fähig­keit gefährden. In Spielzeugen hat es nichts zu suchen. Zudem stecken in den Lacken umwelt­schädigende Nonylphenoleth­oxylate (NPEO). NPEO sind für Wasser­organismen giftig. Gelangen NPEO über Abwässer in die Umwelt, bauen sie sich zu Nonylphenol ab. Nonylphenol steht im Verdacht, die menschliche Fort­pflan­zungs­fähig­keit zu schädigen.

Rück­gabe bis 31. Januar möglich

Schwacher Trost: Beide Spielzeuge sind abge­sehen von den Schad­stoffen sicher. Es lösen sich keine verschluck­baren Kleinteile. Wer die Magnet-Puzzle­tiere oder den Zoowagen bereits gekauft hat, kann sie bis 31. Januar 2014 bei Tchibo zurück­geben. Der Kaffee­röster gewährt ein verlängertes Rück­gaberecht für alle vor Weih­nachten gekauften Artikel.

Tipp: Unbe­lastetes und sicheres Holz­spielzeug finden Sie in test 12/2013.

Dieser Artikel ist hilfreich. 94 Nutzer finden das hilfreich.