Tipps

Holz beschaffen: Fast die Hälfte der deutschen Waldflächen befindet sich im Privatbesitz. Hier dürfen Sie nicht ohne Erlaubnis des Besitzers Holz holen, im Staatswald nicht ohne Erlaubnis des Försters. Voraussetzung ist außerdem ein Kettensägenführerschein. Viele Forstbetriebe stellen geschlagenes Holz am Waldrand zur Verfügung.

Maßeinheit kennen: Die Holzmenge wird meist in Raummeter angegeben. Ein Raummeter ist ein Kubikmeter aufeinandergestapeltes Holz. Die Luftzwischenräume werden dabei eingerechnet. Ein Festmeter ist hingegen ein Kubikmeter reine Holzmasse, ohne Luftzwischenräume. Diese Maßeinheit wird eher in der Industrie verwendet.

Im Winter schlagen: Holz sollten Sie im Herbst oder Winter schlagen. Dann ist die Feuchtigkeit im Holz geringer.

Erst sägen, dann spalten: Sägen Sie das frische Holz aus dem Wald vor dem Spalten auf 25, 33 oder 50 Zentimeter. So vermeiden Sie Verschnitt bei Meterholz. Holz möglichst frisch und mit der Faser spalten. Also längs, nicht quer. Riskant: Trockenes Holz kann aufplatzen, Teile können umherfliegen.

Auf Sicherheit achten: Sie sollten unbedingt Sicherheitsschuhe, Schutzbrille und Handschuhe tragen. Helfer sind besonders gefährdet. Sie müssen einen Abstand von 5 Metern halten, während das Gerät läuft. Waagerechtspalter postieren Sie auf einem stabilen Tisch, um eine bequeme Arbeitshöhe zu haben. Die Senkrechtspalter sollten auf einem geraden und festen Untergrund stehen.

Mit Spaltkreuz aufpassen: Bei einigen Spaltern gehört ein Spaltkreuz zur Ausstattung. Das spaltet Holz gleich in vier und nicht nur zwei Teile. Dabei besonders vorsichtig sein, weil Holz auch nach vorn wegspringen kann.

Problemholz teilen: Schwierig lässt sich hartes oder verastetes Holz spalten. Den Spaltkeil und den Gleitschlitten einzufetten hilft bei Problemen.

Holz lagern: Holz sollten Sie möglichst erst bei einer Restfeuchte von etwa 15 Prozent verfeuern (siehe Schnelltest Kaminholz). Dafür muss es etwa zwei Jahre lagern. Ungespalten fault Holz schneller. Schichten Sie das Holz luftdurchlässig auf. Lagern Sie es geschützt vor Regen und Bodenfeuchte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 473 Nutzer finden das hilfreich.