Wenn das Gebälk in Ihrem Dachboden mit Holzschutz behandelt wurde und Sie ihn dennoch zum Wohnraum ausbauen möchten, besteht der wirksamste Schutz darin, alle belasteten Bretter zu entfernen. Vorsicht ist dabei geboten, denn es kann belasteter Staub aufgewirbelt werden. Tragende Balken können Sie mit einer gasdichten Spezialfolie einkapseln oder mit einem Speziallack anstreichen. Wie zuverlässig der Anstrich die Balken abdichtet, hängt zum Beispiel davon ab, ob die Oberfläche glatt ist und ob das Holz wenig "arbeitet". Auf keinen Fall sollten Sie die Hölzer abschleifen, denn dabei entsteht viel giftiger Staub.

Werden die Balken mit Spezialfolien aus Kunststoff-Aluminium-Verbundmaterialien umwickelt, können sie ­ bei sorgfältiger Verarbeitung ­ nahezu hundertprozentig eingekapselt werden. Mit lösemittelfreiem Kleber lässt sich die Abdichtung auf dem belasteten Holz befestigen. Erhältlich sind auch Klebebänder aus Aluminium. Nachteil der Folien: Die Balken müssen noch verkleidet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 124 Nutzer finden das hilfreich.