Holzpellets Zehn Marken im Test

Holzpellets - Zehn Marken im Test
Inhalt

Holzpellets sind kleine, zylinderförmige Stücke aus Sägespänen und Holzresten gepresst. Der umweltschonende Brennstoff war jüngst in die Kritik geraten. Die Betreiber von Holzpelletkesseln klagten über schlechte Qualität. Einige Heizkessel streikten sogar. Doch das Problem scheint gelöst. Die Stiftung Warentest hat zehn Marken Holzpellets getestet. Alle sind gut. Drei Produkte liegen knapp vorn.

Im Test: 10 Holzpellets-Markenprodukte in Säcken. Alle Produkte mit DINplus-Kennzeichnung. Preise: 3,40 bis 4,98 Euro pro 15-Kilogramm-Sack.

Mehr zum Thema

  • Wärmepumpe, Pellets, Gas Welche Heizung sich für wen rechnet

    - Viele Heizungen belasten Umwelt und Klima. Der Staat fördert den Raus­schmiss alter Ölhei­zungen. Stiftung Warentest hat drei Heizungs­system verglichen und bietet...

  • Gebäudeenergiegesetz Grüner bauen und sanieren

    - Im November tritt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft. Es fasst drei bestehende Gesetze zusammen und soll erneuer­bare Energien in Gebäuden fördern sowie den...

  • Ethanol-Kamin Eine brandgefähr­liche Deko

    - Ethanol-Kamine sind beliebt, aber brandgefähr­lich. Die Raum­luft belasten sie außerdem. Wer auf die Deko nicht verzichten will, sollte unsere Tipps beachten.

18 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Billi10 am 31.12.2019 um 11:04 Uhr
Dreckschleuder Pellets

Die Pellets vom Biomassehof Dorr verursachen 3 mal mehr Asche als bisher verwendete. Auch der Heizwert ist einiges schlechter.
Ich hatte vor 4 Jahren auch, eine genau so schlechte Sackware, durch die Baywa geliefert, erhalten.
Die Säcke zeigen deutlich Feuchtigkeitsrückstände als Anhaftungen im Inneren.
Vermutlich Fehler bei Lagerung ( Schwitzwasser, Kondenswasser)
Die von mir sonst verwendeten Pellets waren von der Fa. Hit Holz, die immer ok waren, doch der Preis 2019 war unverschämt angehoben worden.
Auch die Pellets von der Fa. Firestick waren immer in Ordnung.

XXyz am 22.05.2019 um 16:02 Uhr
sehr hoher Staubanteil

Hallo,
ich habe bis dato immer EN-Plus bzw. DIN-Plus-Pellets gekauft aber einen sehr hohen Staubanteil gehabt.
Ich überlege, bei der nächsten Lieferung Antistaub-Pellet mit einem Staubanteil von 0,1 % zu kaufen.

MeDiSys am 01.04.2019 um 15:54 Uhr
Welche Pellets?

@Stiftung_Warentest: Mein Kommentar war eigentlich an die Verfasser der Erfahrungsberichte aus 2018 gerichtet.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.04.2019 um 14:43 Uhr
Kennzeichnung

@MeDiSys: Leider liegt diese Untersuchung von Holzpellets zu lange zurück (veröffentlicht 2009), als dass die seinerzeit ermittelten Ergebnisse noch eine wirksame Einkaufshilfe bieten könnten. Alle Produkte hatten eine DINplus-Kennzeichnung.
Aktuelle Produktempfehlungen können wir zurzeit nicht mitteilen. Auch ist kurzfristig keine neue Testreihe geplant. Ihre Anfrage nehmen wir gerne als Testanregung auf und leiten sie an das zuständige Untersuchungsteam weiter. Vielen Dank dafür. (MK)

MeDiSys am 30.03.2019 um 13:22 Uhr
Welche Pellets?

Bei all den negativen Meldungen hätte ich gerne mal gewusst, ob es sich um ISO oder ENPlus Ware gehandelt hat. Manche Händler haben beide Sorten im Programm