Holzpellets, Holzhackschnitzel Auch mit Blauem Engel

22.09.2011

Jetzt erhalten auch Holzpellets und Holzhackschnitzel das Umweltzeichen Blauer Engel, sofern sie energieeffizient und nachhaltig hergestellt worden sind. Dabei steigert das Trocknen den Heizwert des Brennstoffs und senkt die Feinstaubemission. Seit 2003 können bereits Holzpelletkessel als umweltfreundlich eingestuft werden, wenn sie die eingesetzten Pellets effektiver nutzen und mit deut-lich weniger Schadstoffen als nach den geltenden DIN-Normen verbrennen. Unter www.blauer-engel.de gibt es im Internet weitere Informationen dazu. Wer mit Pellets oder Hackschnitzeln heizt, kann seine Heizkosten senken. Die Kilowattstunde kostet mit dem nachwachsenden Brennstoff bei vergleichsweise konstanten Preisen zwischen 4 und 5 Cent. Für Gas werden derzeit 6 bis 7 Cent verlangt. Das sind über 40 Prozent mehr. Noch teurer ist mit fast 8 Cent die Kilowattstunde Heizöl. Das sind fast 80 Prozent mehr als die Holzprodukte.

22.09.2011
  • Mehr zum Thema

    Wärmepumpe, Pellets, Gas Welche Heizung sich für wen rechnet

    - Viele Heizungen belasten Umwelt und Klima. Der Staat fördert den Raus­schmiss alter Ölhei­zungen. Stiftung Warentest hat drei Heizungs­system verglichen und bietet...

    Gebäudeenergiegesetz Grüner bauen und sanieren

    - Im November tritt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft. Es fasst drei bestehende Gesetze zusammen und soll erneuer­bare Energien in Gebäuden fördern sowie den...

    Pelletöfen im Test Die sinn­volle Alternative zum Holz­scheit

    - Wer einen neuen Kamin­ofen plant, sollte jetzt – nach der Heiz­saison – damit anfangen. Dann sind die Handwerks­arbeiten pünkt­lich zum Herbst über die Bühne gegangen und...