Brennstofflagerung und -zufuhr: Wie die Pellets in den Kessel kommen

Es gibt drei Arten der Brennstofflagerung und -zufuhr:

Getrennter Lagerraum

Heizraum mit Pelletkessel, vom Lagerraum getrennt. Eine Förderschnecke transportiert die Holzpellets aus dem Lager in den Heizkessel zur Verbrennung.

Silotank

Bis zu 15 Tonnen Holzpellets dürfen in einem Silotank direkt neben dem Kessel im Heizraum gelagert werden. Auflagen für den Brandschutz gibt es bislang nicht.

Erdtank

Die Holzpellets werden außerhalb des Hauses in einem Erdtank gelagert. Mit einem Saugförder­system gelangen die Holzdrops in den Kessel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2882 Nutzer finden das hilfreich.