Nutzern von MP3-Spielern können dauerhafte Hörschäden drohen, warnt die EU in einem Gutachten. Vor allem dann, wenn sie mindestens fünf Jahre hinweg jede Woche mehr als eine Stunde pro Tag mit hoher Lautstärke Musik hören. Schon 89 Dezibel seien zu laut. Derzeit ist der Geräuschpegel durch eine EU-Norm auf 100 Dezibel begrenzt. Die EU-Kommission erwägt nun eine neue Lärmschutzvorschrift für MP3-Spieler.

Dieser Artikel ist hilfreich. 77 Nutzer finden das hilfreich.