Hörgerätebatterien im Test

Akkus statt Batterien – nicht immer sinn­voll

Ein Satz Akkus für Hörgeräte hält etwa drei Jahre und kann Hunderte nicht ladbarer Primärbatterien ersetzen. Wer streng nach Kosten kalkuliert, für den sind Batterien güns­tiger. Doch es gibt Gründe, auf die ladbaren Akkus zu setzen.

Hörgerätebatterien im Test

  • Testergebnisse für 14 Hörgerätebatterien Typ 10 02/2018 Anzeigen
  • Testergebnisse für 14 Hörgerätebatterien Typ 312 02/2018 Anzeigen
  • Testergebnisse für 14 Hörgerätebatterien Typ 13 02/2018 Anzeigen
Inhalt
Hörgerätebatterien im Test - Mehr als 100 Euro Ersparnis im Jahr möglich
Akkus statt Batterien? Hart kalkuliert, lohnt sich das nicht. Doch vier Akkus können 440 Batterien ersetzen. Schon die Menge lässt aufhorchen – und die Umwelt profitiert. © Stiftung Warentest

Ein Satz Akkus für Hörgeräte hält etwa drei Jahre und kann Hunderte nicht ladbarer Primärbatterien ersetzen. Wer streng nach Kosten kalkuliert, für den sind Batterien güns­tiger. Doch es gibt Gründe, auf die ladbaren Akkus zu setzen.

Nachteil: Eine Akkuladung hält weniger lang

Eine Akkuladung versorgt das Hörgerät pro Ladung nur ein Zehntel so lange wie Batterien. Damit liegt die Betriebs­dauer mit Akkus im Mittel nur bei einem Tag. Wer mit Batterien keine zehn Tage erreicht, müsste seine Akkus entsprechend früher neu laden, oder über den Tag die Akkus wechseln. Das ist umständlich.

Vorteil: Akkus sind auslaufsicher:

Akkus empfehlen sich für Gelegen­heits­nutzer, denn im Gegen­satz zu den Zink-Luft-Zellen, die sich inner­halb von etwa 30 Tagen selbst entladen, halten die Nickel-Metall­hydrid-Akkus ihre Ladung sehr lange. Zudem laufen sie, anders als die Batterien, nicht aus. So werden Schäden an Hörgeräten von vorn­herein vermieden.

Ersparnis hängt vom gewählten Produkt ab

Lohnen sich Akkus auch finanziell? Jein. Über sechs Jahre gerechnet, die Kranken­versicherung erstattet alle sechs Jahre neue Hörgeräte, hört der Nutzer mit billigen Masterlife-Batterien güns­tiger als mit Akkus. Die Batterien kosten 69 Euro, Akkus dagegen inklusive Lader 160 Euro. Ersparnis pro Jahr bei Batterien: 15 Euro. Wer eher teurere Batterien verwendet hat, kommt wiederum mit Akkus güns­tiger weg.

Für die Umwelt lohnt sich der Einsatz auf jeden Fall

Vier Akkus ersetzen in sechs Jahren 440 Batterien. Entsprechend entfallen Produktion, Vertrieb, Recycling und Sondermüll – für die Umwelt lohnen sich Akkus.

Mehr zum Thema

  • Hörgeräte­versicherungen Versicherungs­angebote im Check

    - Hörgeräte­versicherungen ersetzen einen Teil der Kosten, wenn die alten Hörhilfen kaputt oder verloren gehen. Doch die Absicherung ist nicht immer notwendig. Die Stiftung...

  • Apple Externe MagSafe Batterie Mehr Saft fürs iPhone

    - Apples magnetischer Zusatz­akku verspricht mehr Lauf­zeit für iPhone 12 und 13. Der Schnell­test zeigt, was die MagSafe-Batterie taugt, und nennt güns­tigere Alternativen.

  • Power­banks im Test Saft für unterwegs

    - Wenn dem Handy unterwegs der Strom ausgeht, verheißen sie Rettung. Doch der Power­bank-Test zeigt: Nicht immer kommt so viel Energie raus, wie drauf­steht.

44 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Chris0901 am 16.08.2021 um 11:32 Uhr
Masterlfe

Der Artikel ist zwar älter, aber ich möchte trotzdem noch einen Kommentar loswerden, der vielleicht anderen Hörgeräteträgern hilft.
Seit 2011 trage ich Hörgeräte und habe natürlich auch diverse Bateriemarken getestet. Ob Renata oder Powerone, am Ende bin ich doch bei Masterlife gelandet. Warum Masterlife?
Weil wirklich kein Unterschied festzustellen war und Masterlife die günstigsten Batterien am Markt sind. Nein es ist kein China-Kram.
Masterlife ist --> Powerone --> Varta --> Made in Germany
Es gibt sie bei jedem Fielmann, auch wenn er nur Brillen anbietet.
Ich habe diverse Baugrößen durchprobiert, ob 10er oder 312 (ich hatte schon verschiedene Hörgeräte), Masterlife ist so gut wie andere Marken.
Ein Blister kostet seit Jahren 0,95€.
Ich habe immer das 10er-Kartönchen für 9,50. (60 Zellen)
Hier wurde in den Kommentaren von Bezug im Internet gesprochen. Auch wenn man im Internet in Onlineshops sonst meist alles günstiger bekommt, vergesst es, der Versand ist ebenfalls hinzuzurechnen.

Tomteddy333 am 16.04.2021 um 17:14 Uhr
Typ : 675

Ich benötige Typ 675 die aber leider nicht getestet wurden. Kaufe seit dem Test im Internet Duracell Activair. Auf der Rückseite steht das Varta der Hersteller ist.
Ich komme mit denen gut zurecht. Meine Hörgeräte melden sich wenn die Batterien leer werden und dann lege ich schnell neue bereit. Ohne Klebestreifen, nach ca. einer Stunde wechsle ich sie dann und sie sollten einen Tag länger halten.

Nee am 28.07.2019 um 17:06 Uhr
Hörgeräte-Vergleich

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach neuen Hörgeräten (Nachfolgeversorgung) und finde es schwierig. Einmal braucht man einen handwerklich guten Akustiker, egal ob Kette oder Einzelunternehmen. Der Akustiker ist aber auch Verkäufer, also gibt er Informationen nur zu den Geräten, die er führt und nach seiner Marge. Deshalb muß man sich von mehreren beraten lassen, was natürlich sehr zeitaufwändig ist.
Zum anderen sind Hörgeräte heute smarte Geräte mit Blue Tooth und Apps, Pulsmessung, Notfall (Sturz-)detektor etc. Komischerweise findet man bei den Herstellern nur blumiges Marketinggejubel, aber keine Datenblätter mit der Auflistung der freigeschalteten Eigenschaften pro Modell.
Bei Autohersteller bekommt man Informationen, um die Modelle vergleichen zu können, bei Sonova (Hansaton, Phonak, Unitron) nicht.
Hier regelmäßig eine Übersicht zu erstellen würde dem Hörgeräte-Markt sicherlich gut tun. (Aus Kunden-Sicht)

Ferdi6 am 17.05.2019 um 13:09 Uhr
Ich empfehle den Internetkauf!!!

Ich selbst kaufe meine Batterien nur noch im Internet. Habe über mehrere Jahre viel Geld für Batterien verschwendet, wo es doch die Möglichkeit gibt, die günstiger zu bekommen. Ich habe nur gute Erfahrungen mit dem Onlineshop www.hoerwerkstatt.ch/collections/horgeratebatterien gemacht. Allerdings brauche ich auch keine ausführliche Beratung für den Kauf meiner Hörgerätebatterien mehr.
Aber der Vorschlag, dass man im Prinzip den Preis einmal anhand der tatsächlichen Kapazitäten vergleichen kann, finde ich sehr interessant. Ich für meinen Teil bin zumindest sehr zufrieden mit den gekauften Batterien.
Gruß
Ferdi

Ferdi6 am 17.05.2019 um 11:06 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.