Hörgeräte Probe tragen lohnt sich

3
Hörgeräte - Probe tragen lohnt sich
Ein Hörgerät muss individuell passen, auch zum Alltags­verhalten des Nutzers.

Seit Ende 2013 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen einen höheren Fest­betrag für Hörgeräte: bis zu 784,94 Euro pro Exemplar. Für den Zuschuss muss eine ärzt­liche Verordnung vorliegen. Damit Kunden das richtige Modell bekommen, sollten sie beim Hörgeräte­akustiker folgende Punkte ansprechen: Welche Situationen schränken das Hören besonders ein? Sind extreme Anforderungen zu erwarten, etwa durch Sport oder staubige Umge­bung? Telefonieren sie viel, auch am Arbeits­platz? Der Akustiker muss mindestens ein zuzahlungs­freies Gerät zum Fest­betrag anbieten.

Tipp: Vor dem Kauf dürfen Sie mehrere Modelle ein paar Tage Probe tragen. Nutzen Sie die Chance. Erproben Sie die Geräte an verschiedenen Orten, etwa in der Oper, im Bus, im Supermarkt. Manche Stör­geräusche treten nicht über­all auf.

3

Mehr zum Thema

  • Ergeb­nisse Umfrage Hörakustiker Ein großer Anbieter vorn bei Service und Preis

    - Wer eine Hörhilfe braucht, hat nicht nur bei den Geräten eine große Auswahl. Auch Hörakustiker gibt es viele. Doch ihre Betreuung lässt oft zu wünschen übrig, wie die...

  • Senioren­handys im Test Telefonieren mit Handicap – diese Geräte helfen

    - Sind Sehkraft, Gehör oder Motorik einge­schränkt, helfen Spezial­handys dabei, mit der Welt verbunden zu bleiben. Die Stiftung Warentest hat 15 Senioren­handys und...

  • Kosten für Zahn­ersatz So zahlen Sie beim Zahn­arzt nicht drauf

    - Krone, Brücke, Implantat: Es ist wichtig, sich über die Kosten für Zahn­ersatz gut zu informieren. Wir sagen, worauf es ankommt – und wie Sie möglichst wenig draufzahlen.

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 02.03.2016 um 08:58 Uhr
Zuschuss für Hörgeräte

@wanderpraesident: Für Hörgeräte gilt ein bundesweiter Zuschuss von 785 Euro. Die Krankenkasse finanziert zusätzlich Beratung, Anpassung und Nachsorge.(bp)

wanderpraesident am 01.03.2016 um 19:19 Uhr
Infos zum Hörgerät

Bin 68 Jahre und habe noch 55% Hören und bin seit meiner Kindheit belastet.
Bin SbH Grad 50 % und habe beim verstehen von Wörtern usw. sehr große Schwierigkeiten.
Seit geraumer Zeit suche ich für beide Ohren das passende Hörgerät.
Frage was übernimmt eigentlich meine gesetzliche pflichtversicherten Krankenkasse
bei der Anschaffung ?
Zur Zeit probiere ich Unique 330 U3-FS re. und li. aus.
Der Preis ist über 2000 Euro pro Gerät plus Zusatzkosten.
Was muss man beachten um alles richtig zu machen.

89155Erbach am 01.06.2014 um 19:53 Uhr
Hörgerät

Bin neuer Hörgerätträger und teste jetzt seit ca. 4 Wochen Hörgeräte
von Phonak, Widex und Unitron Moxi 2 E von 3 verschiedenen Akustiker.
Der Akustiker von Phonak und Widex hat mir Hörgeräte bei einer Zuzahlung von € 2.300.- und 2.800.- angeboten, die 3. Akustikerin von der Fa. Fielmann in Konstanz hat mir Unitron bei einer Zuzahlung von € 20.- angeboten und hat sich ca. 3 Stunden um mich bemüht und muß sagen, daß ich mit dem Unitrom genau so gut höre wie mit dem Phonak 70-312.
Die Fahrt von Ulm nach Konstanz und zurück hat sich für mich mehr als
gelohnt.
Mit freundlichem Gruß
W. Schweikert