Ab 1. Juli gelten höhere Pfändungs­frei­grenzen für Arbeits­einkommen. Der monatlich unpfänd­bare Grund­betrag beträgt 1 045,04 Euro (bisher 1 028,89 Euro). Wer Unterhalt zahlen muss, erhält weitere Frei­beträge: Für einen Unter­halts­empfänger 393,30 Euro, sind mehrere Personen unter­halts­berechtigt, gibt es für die zweite bis fünfte Person je 219,12 Euro. Bei höherem Netto­gehalt erhöht sich der Pfändungs­frei­betrag.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.